Film- und Serienstoffe professionell einschätzen: Seminar Drehbuchlektorat

Film- und Seriendrehbücher richtig einschätzen zu können, ist entscheidend für Filmförderungen, Produktionsfirmen, Sender und Kreative. Nicht nur die dramaturgischen Stärken und Schwächen spielen dabei eine Rolle, ebenso die Markttauglichkeit des Themas, das ökonomische Potenzial des Genres und das Packaging des Projekts.

Im Seminar Lektorieren von Drehbüchern am 8. und 9. Juni an der Münchner Filmwerkstatt nehmen wir die vielfältigen Erfolgsfaktoren von Film- und Serienstoffen genauer unter die Lupe. Denn anders als das bekannte Zitat "Nobody knows anything" es behauptet, lassen sich die Reichweite und der Markterfolg von Filmen schon früh in der Stoffentwicklung beurteilen.

Der Kurs gewährt einen tiefen Einblick in die Gesetze des Filmmarkts, in die Zusammenarbeit von Lektorinnen und Auftraggebern und nicht zuletzt in das Schreiben von Lektoraten. Darüber hinaus wir machen uns auch mit dem Einsatz nützlicher KI-Tools und mit ein paar geheimen Werkzeugen der Dramaturgie vertraut.

Das Teilnehmen ist in Präsenz wie online möglich. Mehr Informationen und Anmeldung bei der Münchner Filmwerkstatt.