Frank Raki

"Imagination is the highest kite one can fly." Lauren Bacall

Sonstiges

Drehbuchhandwerk

Drehbuchseminar mit Christoph von Zastrow und Frank Raki

Am 11. und 12. November geben mein Autorenkollege Christoph von Zastrow und ich einen Grundkurs im Drehbuchschreiben für angehende Drehbuchautoren – sowie für fortgeschrittene Autoren, Lektoren und Producer, die ihre Kenntnisse wieder auffrischen wollen. Wir stellen die gängigsten Erzählmodelle vor, klären über Drehbuchformat und Software auf, geben Hinweise auf Fördermöglichkeiten und zum Verkauf von Filmstoffen, besprechen Präsentationsformen wie Pitch, Exposé und Treatment – und geben allerhand Tipps und Tricks, die man sonst nirgends hört. Klingt das gut? Ist es. Fast 500 begeisterte Teilnehmer hatte dieser Kurs mittlerweile, das spricht eine deutliche Sprache.

Hier geht es zu Information und Anmeldung: Münchner Filmwerkstatt.


The Story Is You

Storytelling ist ein Weg, sich neu zu erfinden. Wenn man authentisch dabei bleibt. John E. Powers, der Vater des modernen kreativen Werbens, sagte: „Tell the truth. Be interesting. Live the truth.“

Auf der come 2014 durfte ich über dieses Thema reden.

Unternehmen wie Selbständige kommunizieren ihre Identität mehr und mehr über Geschichten †und lernen über ihre Geschichten etwas über ihre Identität. Marketing muss nämlich keine manipulative Vermarktung sein, sondern kann als treibende Kraft und mit großer Wahrhaftigkeit aus der Mitte des Unternehmens heraus stattfinden. Nur so entsteht eine lebendige Beziehung zum Kunden.


Narratives Design für Games

Kann man narratives Design für Games in einem einwöchigen Crashkurs lernen? Geht das? Ja, das geht. Ich weiß, wie — und ich muss es wissen, denn im Frühjahr 2012 halte ich den Wahlpflichtkurs „Narrativer Entwurf“ im Studiengang Game Design an der HTW Berlin ab. 20 Studenten werden dann mit mir eine Woche lang in die Welt des interaktiven Erzählens abtauchen.

In einem intensiven Prozess nehmen wir uns nicht nur das traditionelle erzählerische Handwerkszeug vor, wir erarbeiten uns auch, wie man Storys in komplexen interaktiven Strukturen zum Funktionieren bringt. Auf dem Programm steht dabei insbesondere

  • wie man Empathie für Game-Charaktere (speziell PCs) erzeugt,
  • wo die neuralgischen Verbindungen zwischen Charakter-Design und Gameplay liegen und wie man sie nutzt,
  • welche Erzählschemata und narrativen Strukturen sich für Games eignen und
  • wie man Techniken der Spannungserzeugung und Konfliktsteigerung mit maximaler dramatischer Wirkung einsetzt.

Praktische Übungen nehmen einen großen Raum in dem Blockseminar ein. Wir adaptieren einen Hollywood-Blockbuster als Game, wir schreiben interaktive Quests, Missionen und Szenen mit State-of-the-art-Software, und in Projektarbeiten wird jeder Teilnehmer die Gelegenheit bekommen, seine Fähigkeiten individuell weiterzuentwickeln. Was für eine Woche. Ich freu mich drauf.


Drehbuchhandwerk und Stoffentwicklung

Seminare an der Filmwerkstatt

Im Rahmen der Münchener Filmwerkstatt e.V. bieten mein Kollege Christoph von Zastrow und ich im kommenden Wintersemester zwei Seminare an:

Drehbuchhandwerk: Am 22./23. Oktober 2011 führen wir ins Handwerk des Drehbuchschreibens ein. Der Wochenend-Crashkurs bietet alles, was angehende Autoren, Filmstudenten u. a. wissen müssen. Auch auf individuelle Fragen findet sich Zeit, einzugehen.

Stoffentwicklung: Am 3./4. Dezember 2011 blicken wir tiefer in den Prozess der Stoffentwicklung — der einiges mehr als das pure Schreiben umfasst. Es geht um erfolgreiches Development in jeder Entwicklungsphase des Filmstoffs: vom Pitch bis zum Package!

Informationen und Anmeldung unter den oben angegebenen Links.

Wir freuen uns auf alle Teilnehmer!


Mit dem Germanblogs-Adventskalender im Flow des Universums

Wer sich vor Weihnachten auch selbst etwas schenken möchte, der sollte den Germanblogs-Adventskalender besuchen. Noch bis zum 24.12. kann man hier DVDs, Taschenkalender, Poster, Tee-Sets, PSP-Spiele, Wein und noch vieles mehr gewinnen.

Germanblogs-AdventskalenderMan muss natürlich wissen, wie man bei so einer Verlosung das Glück auf seine Seite bringt. Hier also die Kurzanleitung für Bestellungen ans Universum:

  • Setz Dir ein klares Ziel. Mit anderen Worten: Wünsch Dir etwas ganz Bestimmtes. Du musst es wirklich wollen. Tief in Deinem Herzen.
  • Visualisiere Deinen Wunsch. Mach Dir in Deinem Geist ein genaues Bild davon, wie es sein wird, wenn Du hast, was Du Dir wünschst.
  • Glaube. Glaube daran, dass Du es verdienst, dass Dir dieser Wunsch erfüllt wird. Und glaube, dass es passieren wird. Ganz wichtig.

Na, und dann bestellst Du beim Germanblogs-Adventskalender, indem Du einen Kommentar schreibst, Deine Adresse hinterlässt … und auf Post wartest.

Bei mir hat es übrigens funktioniert. Ich habe jetzt eine Blu-Ray von „The Exorzist“.


Weniger IMDb ist mehr

Die IMDb ist grandios, ich liebe diese Datenbank. Aber das neue Layout ist ein Trauerspiel.

Ich schlage Filme und Personen wegen ihrer Credits nach. Das neue Layout rückt Fotos, Videos und Trivia leider so weit nach oben, dass man für die Credits erst einmal scrollen muss.

John August und Ryan Nelson ging es wie mir, und sie haben kurzentschlossen Abhilfe geschaffen. Ihre Browser-Extension Less IMDb — für Safari, Chrome und Firefox zu haben — arrangiert die Seitenbestandteile der IMDb so um, dass man alles Wichtige auf den ersten Blick erhält.

Wie das aussieht? Ohne Less IMDb so:

Und mit Less IMDb, wie wunderbar:

Für den Fall, dass man Less IMDb aus irgendeinem Grund ausschalten möchte, gibt es übrigens einen kleinen Knopf in der oberen rechten Ecke des Browserfensters.

Bisher zeigen nur die US- und UK-Ausgabe der IMDb das neue Layout, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch die deutsche Version damit aufwartet. Die Extension ist darauf vorbereitet. Unter Einstellungen lässt sich dann die Webadresse imdb.de eintragen — und schwupp, wird Less IMDb auch hier angewendet.

Ein Tipp zum Schluss: Wer das originale Layout möchte, fügt ans Ende der URL einfach ein + an. Das funktioniert mit Less IMDb und ohne.

Vielen Dank an John August!


Über Amazon Studios

Vor einigen Tagen hat Amazon die Gründung von Amazon Studios bekannt gegeben. Nun herrscht helle Aufregung. Was sollen Autoren von diesem neuartigen Filmherstellungs-Wettbewerb halten? Kann er erfolgreich sein? Zwei wichtige Fragen. Fangen wir mit letzterer an: Kann Amazon Studios gute Filme hervorbringen?

Das eigentliche Novum des Unternehmens ist, dass jedes eingereichte Drehbuch von jedem anderen überarbeitet und als Grundlage für eine alternative Fassung verwendet werden kann. „Crowd sourcing“ lautet das Stichwort. Da sträuben sich bei vielen unmittelbar die Haare. Der übliche Einwand lautet:

„Jeder X-Beliebige kann Rewrites an den Drehbüchern vornehmen! Leute, die die Geschichte nicht verstehen! Leute, die die Geschichte in eine Richtung entwickeln, die sich ganz von der ursprünglichen Idee entfernt!“

Richtig, das wird passieren. Genau darum geht es! Eine riesige Community wird die Entscheidung fällen, welche Variante gefällt und welche nicht. Varianten, die von der Masse nicht verstanden werden, werden aussortiert. Varianten, die miserabel geschrieben sind, werden ebenfalls aussortiert. Die besten Entwicklungen werden dagegen überleben, das ist simple Evolutionstheorie: Survival of the fittest. Die Community hat per definitionem Recht, denn es geht hier um kommerziellen Erfolg, nicht um Selbstverwirklichung. Wer seine persönlichen Ideen durchsetzen möchte, der produziert besser seinen eigenen kleinen Film. Das von Amazon ausgesetzte Geld dient nicht dazu, brillante Köpfe auszuzeichnen, sondern brillante Projektweiterentwicklungen.

John August hält nichts davon. Er schreibt: „Hollywood already has a bad track record of messing up projects by bringing in too many writers.“

So sehr ich John August schätze, hier liegt er falsch. Projekte gehen kaputt, wenn einzelne Entscheider ganz bestimmte, engstirnige Vorgaben für ein Projekt durchsetzen wollen und dazu immer neue Autoren engagieren. Die Anzahl der Autoren ist völlig unerheblich, die Qualität getroffener Entscheidungen nicht. Je mehr Entscheider es gibt, die gleich viel zu sagen haben, umso eher wird diese Gefahr gebannt. Und umso besser ist es für ein Projekt.

Ich glaube, dass das „community based script development“ von Amazon Studios eine interessante Idee ist, um gute Drehbücher zu entwickeln. Der Prozess zwingt jeden einzelnen Autor dazu, sein Bestes zu geben, und die Community sichert ab, dass ein kommerziell erfolgreiches Projekt entsteht.

Bleibt die Frage: Was sollen Autoren von Amazon Studios halten?

Nichts. Nichts. Dreimal NICHTS. Jeder teilnehmende Autor wird komplett von seinen Rechten enteignet. Amazon Studios erhält eine 18-monatige Option auf jedes eingereichte Drehbuch, das Skript kann von Amazon Studios zu jedem weiteren monatlichen Wettbewerb eingereicht werden (deren Teilnahmebedingungen noch nicht festliegen, mit denen man sich aber schon einverstanden erklären muss) etc. Eine angemessene Bezahlung ist quasi ausgeschlossen, und Ruhm — oder die versprochene Eintrittskarte in die Filmbranche — braucht sich niemand zu erwarten: In der Masse der Autoren wird jeder einzelne so unwichtig, dass ein solcher Credit von keinerlei Wert mehr ist. Drew McWeeny schlüsselt noch mehr dazu auf. Bei Amazon Studios profitiert nur einer, und das ist Amazon Studios. Also: Finger weg!


Revolutionär: Das neue Book

Die Antwort auf die Frage, wie lange uns das gute alte Buch noch erhalten bleiben wird.


Drehbuchhandwerk und Stoffentwicklung

Drehbuchseminare mit Frank Raki und Christoph von Zastrow

Im Rahmen der Münchener Filmwerkstatt e.V. bieten mein Kollege Christoph von Zastrow und ich in der kommenden Saison zwei Seminare an.

Am 16./17. Oktober 2010 führen wir ins Handwerk des Drehbuchschreibens ein. Der Wochenend-Crashkurs bietet alles, was angehende Autoren, Filmstudenten u. a. wissen müssen. Auch auf individuelle Fragen findet sich Zeit, einzugehen.

>> Infos und Anmeldung Filmseminare: Drehbuchhandwerk

Am 5./6. März 2011 blicken wir tiefer in den Prozess der Stoffentwicklung — der weiß Gott mehr als das pure Schreiben umfasst. Es geht um erfolgreiches Development in jeder Entwicklungsphase des Filmstoffs: vom Pitch bis zum Package.

>> Infos und Anmeldung Filmseminare: Stoffentwicklung


Heißkalt: Liebesfilme und Thriller schreiben – Nachtrag

Liebe Teilnehmer des Drehbuchseminars vom 16. und 17. Januar 2010,

es hat uns großen Spaß gemacht. Ihr wart das vielleicht erfrischendste und inspirierendste Publikum bislang überhaupt und wir wünschen Euch viel Erfolg auf euren Autoren-Wegen!

Herzliche Grüße

Frank & Christoph

P.S. an alle, die es diesmal nicht mehr geschafft haben: "James Bond wird wiederkommen." D.h. bleibt informiert über unsere Seminarpläne, entweder durch gelegentlichen Besuch der Filmwerkstatt-Webseite oder unserer Homepages [zassi.de - frank-raki.de].


Heißkalt-Seminar

Rauchende Köpfe im Seminarraum drohten die Bavaria-Werksfeuerwehr auf den Plan zu rufen (mit Eurer freundlichen Erlaubnis ohne Anonymbalken …).


Heißkalt: Liebesfilme und Thriller schreiben

Drehbuchseminar mit Frank Raki und Christoph von Zastrow

Im Rahmen der Münchner Filmwerkstatt e.V. biete ich zusammen mit meinem Kollegen Christoph von Zastrow am Wochende des 16. und 17. Januars auf dem Bavaria Film-Gelände am Geiselgasteig bei München ein neues Seminar an.

>> Infos und Anmeldung bei der Münchner Filmwerkstatt.

Frank Raki und Christoph von ZastrowJeder erfolgreiche Film lebt von zwei Dingen: Von Herz und von Adrenalin. Sehnsüchtig wärmen wir unsere Seele an romantischen Geschichten, und gierig lechzen wir danach, uns Angst und Schrecken hinzugeben. Aber wie erzeugt man beim Zuschauer die großen Gefühle, die nicht einmal der Schauspieler beim Dreh der Liebesszene hat? Wie sorgt man dafür, dass der Zuschauer seine Fingernägel vor Hochspannung in die Lehne krallt?

In unserem Seminar widmen wir uns den zwei zeitlos marktgängigen Genres Liebesfilm und Thriller und damit den wichtigsten Themen des menschlichen Erlebens überhaupt: Eros und Thanatos. Anders gesagt: Jede gute Geschichte handelt entweder von Liebe oder vom Tod — am besten aber von beidem.

Ausgehend von allgemeinen Lehren der Filmdramaturgie — Drei-Akt-Struktur, Heldenreise und alternativen Ansätze — zeigen wir, welche grundlegenden und welche fortgeschrittenen Techniken es gibt, um Liebesfilme und Thriller so zu erzählen, dass sie unter die Haut gehen. Dabei behandeln wir auch Subgenres wie z. B. die romantische Komödie, das Liebesdrama oder das Melodram sowie u. a. den Action-, den Psycho-, den Horrorthriller und auch Mischformen wie den Erotikthriller.

Neben der Darstellung von grenzenlos gültigen Grundprinzipien des Filmeschreibens orientieren wir uns in diesem Seminar spezifisch an der Arbeits- und Marktsituation in Deutschland mit den Schwerpunkten (abgeschlossene) Serienfolge, Kino-Koproduktion, öffentlich-rechtlicher Fernsehfilm und privates TV-Movie. Mit Hilfe von erfrischendem Praxistraining machen wir Sie fit für die abgrundtiefe Angst und für die großen Gefühle.


Programmhinweis: Geister auf Burg Falkenstein

Am Donnerstag, den 23. Juli, zeigt Super-RTL um 21:10 Uhr "Ross Anthony — Der Geisterjäger". Es ist der Pilot zu einer Gruselserie, in der berühmte deutsche Spukorte besucht werden. Die Geistergeschichte darin stammt aus meiner Feder und erzählt eine grausige Begebenheit aus dem 17. Jahrhundert, die erklärt, wieso man noch heute eine Weiße Frau auf Burg Falkenstein umgehen sieht …


The Munich Readery

Lieben Sie Bücher? Dann ist dieser Laden eine Reise wert: The Munich Readery in der Augustenstr. 104 in München. Es ist nicht nur der größte Secondhand-Bookshop für englischsprachige Bücher in Deutschland — es ist auch der gemütlichste und freundlichste.

Wer einen Eindruck von dem sympathischen Shop gewinnen will, findet ihn auch im Internet: The Munich Readery.


GameCamp Munich

Am 20./21. Juni 2009 findet das GameCamp Munich statt. Ich nehme daran teil und halte am 21.6. eine Session zum Thema Interaktives Storytelling der Zukunft. Ich freue mich über jeden, der vorbeikommt, mitdiskutiert, sich inspirieren lässt und inspiriert!

Was das GameCamp ist? Ein Event von und für alle, die in der Games-Branche aktiv sind. Basierend auf den Grundlagen eines BarCamps treffen sich im Hauptquartier von Microsoft Deutschland alle, die Teil der Games-Branche sind oder sein wollen: Programmierer und Designer, Künstler und Publisher, Marketing und PR, Studenten, Modder und natürlich die Presse. Ziel des Camps sind die interdisziplinäre Vernetzung der Branche, die Entwicklung neuer Thesen und Ideen.

Wer noch mehr wissen oder sich anmelden will — hier geht's lang: GameCamp Munich.


Wikipedia-Orakel

Sie stecken in einer Angelegenheit fest? Sie haben ein vertracktes Problem? Befragen Sie das allwissende Wikipedia-Orakel:

  1. Formulieren Sie Ihre Frage.
  2. Rufen Sie einen Zufallsartikel von Wikipedia auf: Klicken Sie hier.
  3. Überlegen Sie, in welchem Zusammenhang der Artikel zu Ihrer Frage steht.

Mit ein wenig Querdenken finden Sie sicher heraus, was das Orakel Ihnen sagen will …


Drehbuch-Dossier

Für den Bayerischen Rundfunk haben Christoph von Zastrow und ich ein Online-Dossier verfasst, das in das Handwerk des Drehbuchautors einführt. Nach einem Relaunch des BR-Online-Portals ist es seit kurzem in neuem Gewand zu bewundern! Lesen!